Mein erster Fringe Festival-Besuch & Portobello

Die Woche ging mal wieder herum und am Donnerstag bin ich auch wieder ohne Kopfschmerzen aufgewacht und konnte weiterarbeiten. Überraschenderweise lag am selben Morgen ein Ticket für „Get Your Own Back“ (eine ehemalige TV Show für Kinder in GB) auf meinem Tisch. Ich hatte zunächst abgesagt, weil ich nicht 1,5 Tage die Woche krank sein, dann aber Freitag groß feiern gehen wollte. Da lag nun das Ticket. Ich war etwas verdutzt. Die Antwort war: Also wenn du nichts Anderes vor hast, dann komm doch mit. OK…. more „Mein erster Fringe Festival-Besuch & Portobello“

Kopfschmerzen & Loch Ness

Nachdem ich ja Montag, den 27.07. frei hatte, musste ich mich den Freitag in der selben Woche krankmelden. Der Freitagmorgen begann mit höllischen Kopfschmerzen und Schwindel. Also wieder zurück ins Bett und eine E-Mail an die Kollegen. Der ganze Tag war ein Bett-Tag und wurde erst nach der ersten Schmerztablette gegen Mittag besser. more „Kopfschmerzen & Loch Ness“

Griechische Götter & über den Dächern Londons – Teil 1

Die Woche ging mal wieder mega schnell vorbei. Am Freitag hatte ich frei, da ich eigentlich geplant hatte frühmorgens nach London zu fliegen und Ramona, Marcel und Chrisi zu treffen. Doch es kam anders. Einen Tag nachdem ich den Flug gebucht hatte, bekam ich vom Culture Club eine Einladung zur Sommer Party. Zwickmühle. Also kurzerhand Flug umgebucht und auf Samstagvormittag verschoben. more „Griechische Götter & über den Dächern Londons – Teil 1“

Der Einzug, der letzte freie Tag & der erste Arbeitstag

Montag. Frühmorgens machten wir uns auf und packten die Koffer. Nach dem Check-Out im Hotel ging es auf zur Wohnung. Dort angekommen, fanden wir einen verdutzten Harris vor, der im Bademantel herumlief. Wir hatten uns erst für nachmittags angekündigt. Allerdings sollte es sich zeigen, dass ich ihn noch öfter im Bademantel sehen sollte. Wir stapelten die Koffer und machten uns schnurrstracks auf den Weg zu ASDA. Einer Handelskette, die so gut wie alles hat und das 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Wir schaufelten Decken, Handtücher und Bettbezüge in die Einkaufswägen und machten uns auf den Rückweg. Das Zimmer war nun bezugsfertig und ich somit eingezogen. Hurra! more „Der Einzug, der letzte freie Tag & der erste Arbeitstag“

Morgen geht es los…

Wohin? In das rund 1.800 km entfernte Edinburgh. Wo liegt das nochmal genau? Richtig, die Hauptstadt Schottlands liegt im Süden des Landes und im oberen Drittel des Britischen Königreichs.

Warum verschlägt es mich dorthin? Ich studiere seit 2013 an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg die Digitalen Medien mit der Vertiefung „Medienmanagement & Kommunikation“. Das Semester teilt sich gleichmäßig in 3 Monate Theorie auf dem Campus der DHBW in Mannheim und drei Monaten Arbeit in einer Online Marketing Agentur in München. Im vierten Semester ist nun, durch die Struktur des Studiums, die Möglichkeit entstanden während der 3-monatigen Praxisphase anstatt nach München ins Ausland zu gehen. more „Morgen geht es los…“

Survival Packs gehen auf Reisen

Ich vermisse auch jetzt – fast ein Jahr nach der großen Reise – immer noch meine Freunde in Australien. Und auch die Australier vermissen so manches Gut aus Deutschland. Der gute „Fischfutter“ Eistee und auch Schokolade und Klassiker, wie Knödel und Weißwürste fehlen nach all der Zeit 🙂

Nun hat man mich auf einen praktischen online Dienst aufmerksam gemacht: Bringhand. Diese Plattform macht es möglich und nutzt die Reisenden, die noch Platz im Gepäck übrig haben (ich weiß nicht, wie man das schafft), um kleinere bis größere Lieferdienste erledigen zu lassen. Ein nützlicher Dienst, wie ich finde. Ausprobieren lohnt sich!

Merry Christmas

Whitehaven BeachFrohe Weihnachten und eine wunderschöne Zeit mit Familie und Freunden!

Das letzte Abenteuer – Sydney

Nachdem ich mich in Bendigo erholt hab und wieder flugtauglich war, bin ich am Samstag, den 13. Juli mit TigerAir für nur 78 AUD (für Hin- und Rückflug) nach Sydney geflogen. Der Flug dauerte nur etwa 1 Stunde und war in Ordnung. In Sydney wurde ich wieder von einem Shuttle Service aufgepickt und schon ging es in die City. Mein Hostel war wieder das Base Backpackers Hostel (mit dem ich ja schon in Airlie Beach gute Erfahrungen gemacht hatte). Das Hostel war so richtig im City Center von Sydney und somit super gelegen. more „Das letzte Abenteuer – Sydney“