Der internationale Führerschein

Damit ich Down Under auch mobil bin, hab ich mir vor kurzem auf unserem Straßenverkehrsamt den internationalen Führerschein geholt. Für 13 Euro und ein Lichtbild bekommt man ein unscheinbares, graues Heftchen. Ich bin zwar noch nicht sicher, ob ich mich wirklich in Australien ins Auto sitzen möchte und mir den Linksverkehr antun will, aber was man hat – das hat man.

Trotzdem wäre ein Ausflug (vor allem in der Region um Ayers Rock) toll. Ich hab mich im Internet ziemlich umfassend informiert und es hieß, dass man zwar mit einem deutschen bzw. europäischen Führerschein rüberfliegen kann, aber wenn man an einen falschen Polizisten gerät, kann das zu einem Problem werden.

Die Verkehrsregeln sind in den einzelnen Gebieten unterschiedlich. Das Deutsche Konsulat in Sydney schreibt zu den Führerschein Anforderungen, dass Australier ohne Deutschkenntnisse die Angaben verstehen müssen können. Heißt zusätzlich zum europäischen Führerschein sollte entweder ein internationaler Führerschein oder eine beglaubigte Übersetzung mitgeführt werden.

Vorsichtshalber hab ich mir jetzt einmal den internationalen Führerschein besorgt – in der Hoffnung, dass meine Freundin die meiste Zeit fährt 🙂

Bye,

Martina


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.